„Reisen bildet“ – die Studienfahrten Teil Eins: Pula

39 Schülerinnen und Schüler des Sport- und des Biologie Leistungskurses erlebten gemeinsam mit Frau Köditz, Herrn Sutter und Herrn Lang eine ereignisreiche Woche in Pula auf der Istrischen Halbinsel. Dank der guten Planung und der Organisation vor Ort hatten die J 2er jede Menge Spaß, so zum Beispiel bei Stadtbesichtigungen von Pula und Porec sowie beim Paddeln in Premantura.

Eines der Highlights war für viele mit Sicherheit eine Sunset-Delfintour, bei der zahlreiche Delfine beobachtet werden konnten. Sportlich herausgefordert wurde die Gruppe im Glavani Kletterpark mit Attraktionen wie dem Menschenkatapult und der 25 m hohen Zipline, die für einen außergewöhnlichen Adrenalinkick sorgten. Nervenkitzel war auch angesagt beim Klippenspringen am Kap Kamenjak.

Eine anstrengende Mountainbike Tour in der Region Porec hatte die Baredine Grotte als Ziel. Nach der schweißtreibenden Fahrt konnte die die 14 Grad kühle Luft in der Tropfsteinhöhle für eine Erfrischung sorgen. Schulische Belange kamen auch nicht zu kurz. Zwischen den zahlreichen Freizeitaktivitäten erweiterten die J 2er ihr Wissen zu den Themen Flora und Fauna Istriens, der Karstregion, Tropfsteinhöhlen, Meeresbiologie und weiteren Themen durch Schülerreferate.

Auf den Erlebnistouren sorgte ein zuvor einstudierter Flashmob immer wieder für Aufmerksamkeit bei Einheimischen und Touristen. Das sonnige Wetter und die gute Unterkunft direkt am Meer trugen zur guten Laune in der Woche bei. Daran konnte auch die überlange Heimreise nichts ändern. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Studienfahrt bedanken sich auf diesem Wege ganz herzlich bei ihren Lehrerinnen und Lehrern für die tolle Reise, von der sie noch lange berichten können und von der viele schöne Erlebnisse in Erinnerung bleiben. (Pia Westermann J2)

„Reisen bildet“ – die Studienfahrten Teil Eins: Pula