Marcel Rickers und Nicolas Mußler beim 11. Trinationalen Schülerkongress 2019 in Straßburg

Vom 24. bis zum 25. Januar 2019 fand der Trinationale Schülerkongress der Naturwissenschaft und Technik in Straßburg statt. Der Tagungsort war dabei das Le Vaisseau, ein Naturkundemuseum für Kinder und Erwachsene jeder Alterskategorie. Bei dieser Veranstaltung kommen ca. 30 Schülergruppen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz zusammen, um sich zwei Tage lang über verschiedene Projekte informieren und austauschen zu können. Außerdem gibt es mehrere Vorträge von Schülern und Gästen. Insgesamt waren in diesem Jahr an der Veranstaltung beteiligt. In diesem Jahr war unter den rund 110 Schülern auch eine Gruppe des Goethe-Gymnasiums Gaggenau dabei. Marcel Rickers und Nicolas Mußler (J1) machten sich deshalb am Vormittag des 24. Januars zusammen mit Ihrem betreuendem Lehrer Herr Jürgen Schneider mit dem Auto auf den Weg nach Straßburg. Nach dem Eintreffen am Le Vaisseau bauten die zwei Schüler wie alle anderen Gruppen auch einen Präsentationsstand im Museum auf. Nach einem stärkenden Mittagessen und der offiziellen Eröffnung, durften die Schüler des Goethe-Gymnasiums als erste Gruppe ihr Projekt in einer viertelstündigen Darbietung vorstellen, wobei sie sowohl auf Deutsch als auch auf Französisch präsentierten. Bei dem Schülerprojekt handelt es sich um das von ihnen in der 10. Klasse im Schulfach NWT (Naturwissenschaft und Technik) erarbeitete Projekte „Bioethanolherstellung aus nichtstärkehaltigen Stoffen“. Danach gab es noch weitere Präsentationen von Schülern anderer Schulen und vor allem anderer Nationen. Das machte das Verstehen und die Verständigung nicht unbedingt leichter, aber die meisten Präsentationen waren mit Übersetzungen oder Untertiteln versehen und ermöglichten so zumindest das Verstehen der wichtigsten Eckpunkte. Am Nachmittag bot sich schließlich die Möglichkeit, andere Stände zu besichtigen. Die Nacht verbrachten alle in einem Hostel in der Nähe der Straßburger Innenstadt. Das ermöglichte nach dem ausgiebigen Abendessen einen kleinen nächtlichen Stadtrundgang durch die malerische Innenstadt. Weil der Tag anstrengender war als gedacht, sehnten sich viele nach Schlaf, doch die Nacht war kurz, denn bereits am folgenden Morgen Morgen ging es zurück zum Le Vaisseau. An diesem Tag wurde die Veranstaltung von Staatssekretär Volker Schebesta MdL und Sophie Béjean, der Rektorin der Akademie Straßburg, nochmals offiziell eröffnet und gewürdigt. Eine besondere Ehe für die Schülergruppe aus Gaggenau war, dass sie als eine Gruppe ausgewählt wurde, welche ihr Projekt persönlich den Ehrengästen vorstellen durften. Abschließend lässt sich sagen, dass es eine sehr besondere Veranstaltung mit vielen Erlebnissen war, an die man sich auch in Zukunft noch gerne erinnern wird. Sie ist gerade deshalb so etwas Besonderes, weil man diese vermutlich nur einmal als Teilnehmer besuchen kann. Besonders hervorzuheben ist die Förderung der Deutsch-Französischen Beziehung, die durch diese Veranstaltung nochmal besonders gestärkt wird.

 

Marcel Rickers und Nicolas Mußler beim 11. Trinationalen Schülerkongress 2019 in Straßburg