Autor: Peter Klumpp

Die Zeitzeugin Frau Schreiner berichtet von der Verhaftung ihres Bruders in der DDR. Der Anlass: er hatte angeblich Flugblätter verteilt.

Die Zeitzeugin Frau Schreiner berichtet von der Verhaftung ihres Bruders in der DDR. Der Anlass:  er hatte angeblich Flugblätter verteilt.

Den Bezug zur Vergangenheit aufrechtzuerhalten ist in jeder Generation von hoher Wichtigkeit, um ein Geschichtsbewusstsein entwickeln zu können, sich wiederholende Muster der Vergangenheit in der Gegenwart zu erkennen und einander aufklären zu können. Umso dankbarer ist der Geschichtsbasiskurs von Herrn Bernhardt, da er die Freude hatte Frau Schreiner am 9. November kennenlernen zu dürfen. Mit ihren Erfahrungen aus erster Hand im östlichen Teil des gespaltenen Deutschlands konnte sie uns kenntnisreicheweiterlesen …

Der GGG Kalender als „Familienplaner“

Der GGG Kalender als „Familienplaner“

Der neue GGG Kalender 23 ist angekommen. Dieser ist als Familienplaner aufgebaut, zeigt die A-B-Wochen des GGGs, Ferien und Feiertage. Besonders wird der Kalender durch die vielen, schönen Kunstwerke der Schüler*innen, die sie im Laufe des letzten Jahres im Kunstunterricht angefertigt haben. In den nächsten Tagen werden wir die bestellten Exemplare ausgegeben, außerdem kann der Kalender für 7€ im Sekretariat erworben werden.  

China: Das Social Credit System und die Unterdrückung von Uigur*innen und Tiberter*innen

China: Das Social Credit System  und die Unterdrückung von Uigur*innen und Tiberter*innen

China entwickelt sich in kürzester Zeit zum mächtigsten Staat der Welt. Dabei will die KP (Kommunistische Partei China) totale Kontrolle über jede*n Bürger*in und bedient sich hierfür eines “Social Credit Systems”, das alles und jeden lückenlos überwachen soll. Am 11. Oktober 2022 besuchte der Seminarkurs China einen Vortrag von Felix Lee, einem langjährigen taz-Korrespondenten in China. In diesem erklärte er den Zuhörer*innen das Social Credit System, sowie die Unterdrückung, derweiterlesen …

„Ein schaurig-süßes Buffet“ bei der Halloweenaktion der SMV

„Ein schaurig-süßes Buffet“ bei der Halloweenaktion der SMV

Am vergangenen Freitag, dem 28. Oktober 2022, fand die erste richtige SMV-Aktion in diesem Schuljahr statt. Die erfolgreiche und traditionelle Halloween-Aktion ist zurück! Mit Hilfe freiwilliger und kreativer Mitschüler* innen ist es der SMV gelungen, ein schaurig-süßes Buffet zu kreieren. Dank der diesjährigen Zeichen-AG, unter Leitung unserer Mitschülerinnen aus der Jahrgangstufe 1, wurde dem Kuchenverkauf eine gespenstige Atmosphäre verliehen. Der Ansturm in den Pausen war groß und besonders schön warweiterlesen …

Neues Schuljahr, neues SMV-Team

Neues Schuljahr, neues SMV-Team

Auch zu Beginn dieses Schuljahres wurde das neue SMV-Team gewählt und hat sich die Aufgabe gestellt, den Schulalltag vielfältiger zu gestalten und ihre Schülerschaft zu vertreten. SMV steht nicht nur für Verantwortung, sondern auch für das gemeinsame Umsetzten von kreativen Ideen und Projekten. Vor allem ist das Wichtigste dabei, mit Motivation und Spass teilzuhaben. Hintere Reihe:  Lili Noll (Mittelstufensprecherin),  Alexandra Gensa (2. Schülersprecherin),  Nergis Kilic (1. Schülersprecherin),  Vanessa Klaric (Oberstufensprecherin) weiterlesen …

„Suche dir ein Werk aus, das du nie vergessen möchtest“ Der LK Kunst besucht die Staatsgalerie in Stuttgart

„Suche dir ein Werk aus, das du nie vergessen möchtest“ Der LK Kunst besucht die Staatsgalerie in Stuttgart

Am ersten Exkursionstag haben wir uns als Kunst Leistungsfach mit Frau Sperling den gesamten Schultag mit Malerei beschäftigt. Von 8 bis 16 Uhr hatten wir die Gelegenheit an unserem Gemälde der Landschaftsmalerei weiter zu arbeiten oder es fertig zu stellen. Hierfür sollten wir uns zuvor eine Landschaft aussuchen, welche für uns persönlich einen emotionalen Wert hat, mit der wir Erinnerungen oder Gefühle verbinden. Zusätzlich haben wir dieser Landschaft einen Baumweiterlesen …

Erasmus auf dem Douro

Erasmus auf dem Douro

Einige Schüler*innen der 10a, 10b und 10c verbrachten mehrere Tage in Braga und Umgebung, um einige kulturelle Schätze Portugals kennenzulernen. Der Besuch fand im Rahmen des Erasmusprojekts „Historical Places build relations“ statt. Der erste Tag war sehr aufregend. Um 8.30 Uhr haben wir uns alle zusammen im Auditorium (eine Art Besprechungsraum) getroffen. Es war sehr interessant, die anderen Leute aus den unterschiedlichen Ländern kennen zu lernen. Uns wurde das Programmweiterlesen …

Spendenaktion zugunsten ukrainischer Flüchtlingskinder: Gemeinsamer Ausflug in den Europapark ein voller Erfolg

Spendenaktion zugunsten ukrainischer Flüchtlingskinder: Gemeinsamer Ausflug in den Europapark ein voller Erfolg

Im Rahmen der Spendenaktion zugunsten ukrainischer Flüchtlingskinder, die im März und April diesen Jahres von der SMV des Goethe-Gymnasiums in Zusammenarbeit mit dem Verein „Ukrainer in Karlsruhe e.V.“ organisiert wurde, fand am Freitag, den 7. Oktober der gemeinsame Ausflug in den Europapark nach Rust statt. Mit dabei waren mehr als 30 ukrainische Schüler und Schülerinnen im Alter von zehn bis 18 Jahren, die die VKL-Klasse des Goethe-Gymnasiums besuchen bzw. dieweiterlesen …

Schüleraustausch Annemasse 2022

Schüleraustausch Annemasse 2022

Nachdem die Französischen Austauschschüler uns im Mai am Goethe Gymnasium besucht hatten waren wir jetzt an der Reihe und starteten am 16.09. um 9 Uhr unsere Busreise nach Annemasse. Wenn auch bei nicht so gutem Wetter verlief die Busfahrt gut, alle waren gut drauf und hatten sehr viel Spaß schließlich kamen wir wie geplant um 16 Uhr am Lycée des Glières an. Dort wurden wir von Monsieur Garnier und Monsieurweiterlesen …

„Reisen bildet“ – die Studienfahrten Teil Drei: Kopenhagen

„Reisen bildet“ – die Studienfahrten Teil Drei: Kopenhagen

Wie sieht eine Studienfahrt aus, die auf Kunst basiert? Kann das Spaß machen? Das ist wahrscheinlich die erste Frage, die man sich als Schüler stellt, wenn man sich die verschiedenen Angebote ansieht. Die Antwort? Ja, kann es!  Unsere sechstägige Reise begann am Morgen des 11. September. Vom Karlsruher Hauptbahnhof fuhren wir, 20 Schülerinnen und Schüler mit unseren beiden Lehrern, Julian Augenstein und Julika Kühner, direkt nach Hamburg und von dortweiterlesen …