Die AG „Wirtschaft macht Schule“ berichtet

Am Freitag, den 19.01.2018, unternahm die Arbeitsgemeinschaft „Wirtschaft macht Schule“ zusammen mit dem vierstündigen Wirtschaftskurs eine Betriebsführung in der Firma electronic concept in Ottenau. Maximilian Sänger aus der J1 leitete mit einem Vortrag über das Geschäftsmodell der Firma ein. Zusammen mit seinem Bruder Julius Sänger organisierten die beiden Schüler die Veranstaltung als Teil der Arbeitsgemeinschaft, die das Ziel verfolgt, die ökonomischen und berufsbildenden Inhalte am Goethe-Gymnasium Gaggenau durch praktische Erfahrungen und Begegnungen mit „der Wirtschaft“ greifbar und erfahrbar zu machen. Die besuchte Firma fertigt hauptsächlich elektrische Baugruppen in Form von bestückten und gelöteten Platinen an, die sich in zahlreichen Bussen, Flugzeugen und Schweißgeräten wiederfinden. Kunden der Firma sind unter anderem Unternehmen wie Airbus, die auf Qualität aus dem Murgtal setzen. Von der Anlieferung, über die Produktion, Lagerung bis hin zur Prüfkontrolle und Auslieferung erhielten wir durch die hoch qualifizierte Führung von Herrn Klein, Stellvertretender Geschäftsführer der electronic concept GmbH, Herrn Muskatewitz und Herrn Hennhöfer, einen umfangreichen Einblick in die Abläufe vor Ort. Abschließend kann man sagen, dass wir ein weiteres innovatives Unternehmen im Murgtal kennengelernt haben und es ein sehr gelungener sowie lehrreicher Nachmittag für alle Beteiligten war.

Wir danken ausdrücklich allen Mitarbeitern und der Geschäftsleitung für Ihre Zeit und freundliche Aufnahme.

Die AG „Wirtschaft macht Schule“ berichtet